Intro – die Audioeinführung

Ein kurzes Gespräch über die Kompositionen des Konzerts oder mit den Künstler*innen des Abends – das sind die Audio-Einführungen von und mit unserer Dramaturgin Ulrike Thiele.

Mit dem Intro können Sie sich in Ruhe zu Hause auf das Konzert vorbereiten – oder auch noch kurz vorher, auf dem Weg dorthin. Es informiert über Hintergründe zu den Werken des Abendprogramms, über Kurioses oder musikalische Schlüsselmomente. Eine Woche vor dem Konzert ist das Intro online auf unserer Webseite für Sie parat.
Hier finden Sie alle Intros der aktuellen Saison auch zum Nachhören.

Martinů und Brahms
Paavo Järvi spricht mit Ulrike Thiele über die besondere Energie der Schwestern Katia & Marielle Labèque, den mitreissend-tänzerischen Favoriten seiner Kindheit Martinů und wie er Brahms' Erste Sinfonie immer wieder neu entdeckt.

Intro in englischer Sprache

Martinů und Brahms

00:23 Once in Paris…
00:57 Die besondere Energie der Labèque-Schwestern
01:24 Die beste Gelegenheit, etwas zum ersten Mal zu hören
01:45 Unverkennbar Martinů!
02:42 Favorit der Kindheit
03:38 Brahms und Martinů, zwei wunderbar eigene Welten
04:23 Frische Ohren für Brahms
05:03 50-60 Mal Brahms Erste
05:30 Brahms' Orchester
06:35 Immer neue Perspektiven auf Brahms

Schostakowitsch und Beethoven
In diesem Intro spricht die Dramaturgin Ulrike Thiele mit Musikwissenschaftler Hans-Joachim Hinrichsen darüber, warum Schostakowitschs Violinkonzert lange in der Schublade verschwand, über komponierten Widerstand, eine überraschend lyrische «Eroica» und was Schostakowitsch und Beethoven verbindet.

Schostakowitsch und Beethoven

00:14 Warum Schostakowitschs Violinkonzert so lange in der Schublade verschwand
02:35 Schostakowitschs komponierter Widerstand
04:45 Was wir von einer Interpretation mit Janine Jansen und Paavo Järvi erwarten können
05:45 Beethoven neu entdecken
07:45 Die lyrische «Eroica»
08:50 Hans-Joachim Hinrichsens Schlüsselmomente der «Eroica»
11:08 Was Schostakowitsch und Beethoven verbindet

Wir danken unseren Partnern