19.

JUN MI

Thibaudet spielt Gershwin

Tonhalle-Orchester Zürich
Krzysztof Urbański Leitung
Jean-Yves Thibaudet Klavier
Leonard Bernstein Ouvertüre zu "Candide"
George Gershwin Concerto in F
Pause Witold Lutosławski Konzert für Orchester

Preise CHF 135 / 110 / 75 / 40

Surprise

Beginn 18H30 Tonhalle Maag (Klangraum)

mit Studierenden der ZHdK

Hier finden Sie Details zu Interpreten und Programm der Surprise

Jean-Yves Thibaudet (Foto: Andrew Eccles)
Krysztof Urbánski (Foto: Fred Jonny)
Jean-Yves Thibaudet (Foto: zvg)
Gershwins Anleihen beim Jazz verleihen dem Concerto in F seine Unverwechselbarkeit. Gleiches gilt für Jean-Yves Thibaudets Bühnenkleidung: Sie stammt von der englischen Modeschöpferin Vivienne Westwood, deren Punk-Mode noch immer für Furore sorgt. Allerdings ist Thibaudet ein sensibler und äusserst sorgfältiger Künstler und weniger der Egozentriker, wie fälschlicherweise vermutet werden könnte. Im zweiten Teil erklingt das Konzert für Orchester des polnischen Komponisten Lutosławski. Er bezieht sich in seinem Werk auf Bartók und lässt gleichzeitig polnische Volksmusik in die Komposition einfliessen.
Aktuell
Billettkasse im Sommer
Sommerpause.
Filmkonzert – «2001: A Space Odyssey»
David Zinmans Beethoven
Saisoneröffnung mit Paavo Järvi
Schülermanager gesucht!
Publikumsorchester: Mittendrin statt nur dabei.
AHV-Rabatt
Wir danken unseren Partnern