26.

FEB DI

The Knights und Avi Avital

The Knights
Eric Jacobsen Leitung
Avi Avital Mandoline
Jean-Féry Rebel Aus: "Les éléments", Nr. 1 "Le chaos"
Thomas Adès "Three studies from Couperin"
Jean-Philippe Rameau Ouvertüre zu "Zoroastre"
Johann Sebastian Bach Cembalokonzert Nr. 1 d-Moll BWV 1052 (Transkription für Mandoline)
Pause Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Avi Avital/Colin Jacobsen/Traditional Arrangements, Transkriptionen und originale Musik aus dem Mittleren Osten, Balkan und Klezmer Quellen

Beginn 19H30

Preise CHF 105 / 85 / 55 / 35

Ausklang

Nach dem Konzert im Konzertfoyer
mit Ilona Schmiel und Gästen

The Knights (Foto: zvg)
Avi Avital (Foto: Ron Zohar)
Avi Avital bringt das junge New Yorker Ensemble «The Knights» nach Zürich. So wie der israelische Mandolinist sprengen sie jegliche Konventionen und verschmähen kein Genre. Avital steckt den Rahmen von Barock bis Klezmer ab. Und die New Yorker, sie fühlen sich im Konzertsaal ebenso wohl wie im Stadtpark, sie spielen Beethoven oder eine Uraufführung, Rameau oder Bach, und scheuen sich auch nicht vor Volksmusik – die nota bene manche grosse Komponisten inspirieren konnte. Avi Avitals zweites Zürcher Konzert der Saison verspricht, ein mitreissender Abend zu werden!
Aktuell
Literatur und Musik
Kent Nagano dirigiert Ives
Kids on stage
Kammermusik-Soiree mit dem Philharmonia Quartett Berlin
Das TOZ auf SRF Kultur
Thibaudet spielt Gershwin
Unsere Abos 2019/20 – ab sofort erhältlich
Impressionen vom tonhalleLATE
Wir danken unseren Partnern