28.

OKT MO

Série jeunes

Fumiaki Miura Violine
Varvara Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart Violinsonate Nr. 23 D-Dur KV 306
Franz Schubert Violinsonate A-Dur op. posth. 162 D 574 "Grand Duo"
Pause Ludwig van Beethoven Violinsonate Nr. 9 A-Dur op. 47 "Kreutzersonate"
Tonhalle Maag (Konzertsaal)
Beginn 19H30

Preise CHF 35
Fumiaki Miura (Foto: Yuji Hori)
Kammermusik! Ginge es nach Varvara Nepomnyashchaya, würde die Pianistin mindestens so oft kammermusikalisch auftreten, wie ihre Hände alleine über die Tasten fliegen lassen. Als Studentin in Moskau hatte sie zusätzlich zum Klavier auch dieses Fach eigens studiert. Doch seit die Russin 2012 den Concours Géza Anda gewann, bleibt ihr dafür nicht allzu viel Zeit. Vielleicht deshalb hat Varvara (die der globalen Verständlichkeit halber auf ihren Nachnamen verzichtet) für ihr Série jeunes-Konzert mit ihrem bevorzugten Kammermusikpartner, dem Geiger Fumiaki Miura , zusammengespannt, frei nach dem Motto: Wenn schon, dann aber richtig. Auch was die Werke angeht, sind im Programm ausschliesslich Glanzpunkte der Kammermusik versammelt mit Beethovens »Kreutzer-Sonate», Schuberts «Grand Duo» und Mozarts Sonate KV 306.
Aktuell
«Der Neue» – SRF-Dok zu Paavo Järvi
Rush Hour – Klassik entschleunigt.
Expert/in digitale Kommunikation (80%)
Paavo Järvis Amtsantritt in den Medien
Sonderheft zum Tschaikowsky-Zyklus
Paavo Järvi – Tschaikowskys Sechste
Eröffnungskonzert verpasst?
Literatur und Musik
Série jeunes
Kammermusik-Soiree mit dem Violinisten Pekka Kuusisto
Die erste gemeinsame CD
Jugend Sinfonieorchester Zürich
Durchs Jahr mit Järvi
Das ist Estland!
Publikumsorchester: Streicher gesucht
Wir danken unseren Partnern