28.

JAN SO

Kammermusik-Soiree mit dem Julia Fischer Quartett

Schuberts Rosamunde-Quartett, Janáceks «Kreutzer-Sonate» u.a.
Julia Fischer Quartett
Julia Fischer Violine
Alexander Sitkovetsky Violine
Nils Mönkemeyer Viola
Benjamin Nyffenegger Violoncello
Ludwig van Beethoven Streichquartett Nr. 10 Es-Dur op. 74 "Harfenquartett"
Leoš Janáček Streichquartett Nr. 1 "Die Kreutzer-Sonate"
Franz Schubert Streichquartett Nr. 13 a-Moll op. 29 Nr. 1 D 804 "Rosamunde"
Beginn 19H30

Preise CHF 75 / 60 / 45 / 30
Julia Fischer Quartett (Foto: Irene Zandel)
Julia Fischer (Foto: Felix Broede)

Wenn ein Werk einen Untertitel führt, kann es diesen über ziemlich vertrackte Wege erhalten haben: Schubert zitiert in seinem «Rosamunde»-Quartett seine eigene Musik zu Helmina von Chézys gleichnamigem Drama. Janá?ek liess sich für sein erstes Quartett von Leo Tolstois berühmter Erzählung inspi­rieren. Diese verdankt ihren Namen wiederum einer Beethoven-Sonate, die nach ihrem Widmungsträger benannt ist. Es geht aber auch einfacher: In Beethovens «Harfenquartett» haben die Streicher manchmal Pizzicato zu spielen und klingen dabei ein bisschen wie eine Harfe.

Aktuell
Europatournee
Offene Stellen
Dîner Musical 2018
Saisongespräch 8. Mai
7. Internationaler Filmmusikwettbewerb 2018
TOZ unterwegs – begleiten Sie uns!
Wir danken unseren Partnern