AUSVERKAUFT
So 18. Okt 2020 Tonhalle Maag (Konzertsaal) 17H00
AUSVERKAUFT

18.

OKT SO 17H

Maria João Pires mit neuem Programm

AUSVERKAUFT
Maria João Pires Klavier
Ludwig van Beethoven Klaviersonate Nr. 31 As-Dur op. 110
Claude Debussy «Suite bergamasque»
Ludwig van Beethoven Klaviersonate Nr. 32 c-Moll op. 111

Preise CHF 55
Maria João Pires (Foto: Felix Broede)
Eine geheimnisvolle Trias von eng miteinander verknüpften Klaviersonaten von höchstem Kunstanspruch (op. 109–111) runden Beethovens Lebenswerk in der pianistischen Königsdisziplin ab. Bei den meisten Zeitgenossen hinterliessen die unvermittelten massiven Brüche, kontrapunktischen Komplexitäten und monumentalen gesanglichen Variationssätze Fragezeichen. Maria João Pires spannt in ihrem Rezital einen Bogen von der «Sturm»-Sonate des «mittleren Beethoven» bis hin zum «Ende auf Nimmerwiederkehr» (Thomas Mann), mit dem op. 111 in himmlischen Höhen ausklingt. In einem Interview meinte Pires, dass dieser Schlusspunkt in Beethovens Sonatenschaffen kein Werk sei, über das man sprechen könne – es sei zu reich an Wahrheit, «essentieller Ausdruck von menschlichem Dasein».
Offener Brief an Bundesrat und Kantonsregierungen
Schutzkonzept
Rauschzustand im Haifischbecken
Die neue Tschaikowsky-CD
Beethoven-Zyklus I+II und Buchbinders «Diabelli Project»
Paavo Järvi – Bruckners Vierte
Familienkonzert – «Move it!» mit dem DuoCalva
Alle Konzerte vom November 2020 im Vorverkauf
Wir danken unseren Partnern