So 29. Mär 2020 Tonhalle Maag (Konzertsaal) 11H15

29.

MÄR SO 11H15

Literatur und Musik

In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Zürich
Preise CHF 35
Ägyptens Chronist: Nagib Machfus im Spiegel der Musik
Als der ägyptische Autor und Nobelpreisträger Nagib Machfus 2006 starb, trauerte die aufgeklärte arabische Welt. Und es jubelten die Islamisten, die ihn und seine Werke immer wieder verdammt hatten. Warum? Nagib Machfus Erzählungen handeln realitätsnah von ägyptischen Lebenswelten – ohne Rücksicht auf religiöse Befindlichkeiten. In seiner Kairo-Trilogie wird eine kleinbürgerliche Familie in der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts zum Mikrokosmos einer Welt im Umbruch. Alte Ordnungen bröckelt dahin, neue Strukturen entwickelt sich aber erst langsam. So spiegelt das Werk die Mühen der ägyptischen Gesellschaft, einen Weg in die Moderne zu finden. Traditionelle ägyptische Musik lässt in dieser Matinée dieses Spannungsfeld auch musikalisch nachklingen.
Konzertstreaming – Emotional, wunderschön und ungewohnt
Monatskalender zum Sammeln
Abos
Paavo Järvi – Music Director
Arvo Pärt – Creative Chair 2020/21
Im Fokus 2020/21
Beethoven-Zyklus I und II
Filmmusikkonzerte 2020/21
Mit Paavo Järvi und dem TOZ nach Wien
Schutzkonzept
Schülermanager gesucht
Wir danken unseren Partnern