03.

NOV SO

Kammermusik-Soiree mit Pekka Kuusisto

Pekka Kuusisto Violine
Vanessa Szigeti Violine
Gilad Karni Viola
Rafael Rosenfeld Violoncello
Samuel Rinda-Nickola "Five Dances from the Music Book" für Violine solo
Jean Sibelius Streichtrio g-Moll
Eduard Tubin "Süit eesti tantsulugudest" für Violine solo
Erkki-Sven Tüür "Conversio" für Violine und Klavier
Arvo Pärt "Fratres" für Violine und Klavier
Philip Glass Streichquartett Nr. 3 "Mishima"
Beginn 17H

Preise CHF 75 / 60 / 45 / 30
Pekka Kuusisto (Foto: Maija Tammi)
Pekka Kuusisto ist einer der wenigen Geiger weltweit, denen man auch nur mit den Augen zuhören könnte. So sehr wird bei ihm Musik zu Geste, Mimik, Kommunikation, kurz: zum Austausch mit dem Publikum. Sie ahnen es bereits: Auch an der gemeinsamen Kammermusik-Soiree des Fokus-Künstlers mit Musikerinnen und Musiker des TOZ wird es nicht beim musikalischen Smalltalk in artiger Sonatenform bleiben. Statt dessen gibt es minimal music von Philip Glass und wunderschöne, in unseren Schweizer Breitengraden selten gehörte Klänge aus dem Norden mit Komponisten wie Jean Sibelius, Eduard Tubin, Arvo Pärt und dem diesjährigen Creative Chair Erkki-Sven Tüür.
Aktuell
Literatur und Musik
Kent Nagano dirigiert Ives
Kids on stage
Kammermusik-Soiree mit dem Philharmonia Quartett Berlin
Das TOZ auf SRF Kultur
Thibaudet spielt Gershwin
Unsere Abos 2019/20 – ab sofort erhältlich
Impressionen vom tonhalleLATE
Wir danken unseren Partnern