27.

JAN SO

Kammermusik-Soiree mit dem Minetti Quartett

Das Wiener Streichquartett spielt Wiener Klassik
Minetti Quartett
Maria Ehmer Violine
Anna Knopp Violine
Milan Milojicic Viola
Leonhard Roczek Violoncello
Ivo Gass Horn
Robert Teutsch Horn
Ludwig van Beethoven Streichquartett Nr. 2 G-Dur op. 18 Nr. 2
Wolfgang Amadeus Mozart "Ein musikalischer Spass" F-Dur KV 522 ("Dorfmusikanten-Sextett")
Pause Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett B-Dur KV 589
Ludwig van Beethoven Sextett Es-Dur op. 81b
Beginn 17H

Preise CHF 75 / 60 / 45 / 30
Ivo Gass und Robert Teutsch (Foto: Priska Ketterer)
Minetti Quartett (Foto: Irène Zandel)
Das Minetti Quartett stellt zwei Riesen des Streichquartetts, Mozart und Beethoven, einander gegenüber. Beide haben die vier Streicher auch mit zwei Hörnern (hier Hornisten des TOZ) zum Sextett erweitert. Eine Besetzung, die an die Unterhaltungsmusik eines Haydn erinnert – oder auch an etwas minder begabte Komponistenkollegen, wie sie Mozart in seinem «Musikalischen Spass» vorführt. Von im Leerlauf kreisenden Melodien ohne Ende bis zu Hornisten, die nicht richtig Noten lesen können, sind hier alle Gräuel eines schlechten Konzerts auf wunderbar witzige Weise auskomponiert. Da sieht man wieder einmal, was man an guten Musikern hat!
Aktuell
Literatur und Musik
Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 1
TOZintermezzo
Ivo Gass und Robert Teutsch in der TOZ-Solisten-Reihe
Publikumsorchester: Mittendrin statt nur dabei.
Führungen
Wir danken unseren Partnern