07.

MÄR DO

Kammermusik-Lunchkonzert im Kaufleuten

«Heimat» – vertrieben, verwurzelt
trio oreade
Yukiko Ishibashi Violine
Ursula Sarnthein Viola
Christine Hu Violoncello
Mieczyslaw Weinberg Streichtrio op. 48
Sergei Iwanowitsch Tanejew Streichtrio D-Dur
Hans Krása Tanz, Passacaglia und Fuge für Streichtrio
Beginn 12H15

Preise CHF 30
Hans Krása komponierte seine drei Sätze für Streichtrio 1943/44 im KZ Theresienstadt. Tanz, Passacaglia und Fuge versuchen durch eine klare Form, Ordnung zu finden, zu verstehen – und scheitern doch jedes Mal. Kurz nach der Komposition wurde er nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. Mieczysław Weinberg überlebte als Einziger seiner Familie den Holocaust und konnte sich dank Schostakowitschs Fürsprache in der Sowjetunion als Komponist profilieren. Bis zu seinem Tod begriff er das Komponieren als Trauerarbeit, als Mahnung an das Schicksal seiner Familie und Millionen anderer Juden.
Aktuell
Literatur und Musik
Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 1
TOZintermezzo
Ivo Gass und Robert Teutsch in der TOZ-Solisten-Reihe
Publikumsorchester: Mittendrin statt nur dabei.
Führungen
Wir danken unseren Partnern