11.

DEZ MI

Herbert Blomstedt – Bruckners Vierte

Tonhalle-Orchester Zürich
Herbert Blomstedt Leitung
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie C-Dur KV 338
Pause Anton Bruckner Sinfonie Nr. 4 Es-Dur "Romantische"
Tonhalle Maag (Konzertsaal)
Beginn 19H30

Weitere Konzertdaten:
12.12.2019 – 19H30
13.12.2019 – 19H30

Preise CHF 135 / 110 / 75 / 40
Herbert Blomstedt (Foto: Martin U.K. Lengemann)
Sie können’s länger – und oft auch besser: Die Dirigenten-Generation Ü 80 ist im Konzertsaal keine Seltenheit, sondern höchst willkommen. Einer von ihnen ist Herbert Blomstedt, der beim Stichwort Ü 80 ohnehin nur leise lächeln kann, hat er doch selbst bereits seinen 92. Geburtstag hinter sich und wirkt dabei wacher als mancher 60-Jährige. Seit Jahrzehnten erforscht er gemeinsam mit dem Tonhalle-Orchester Zürich die Welten von Beethoven oder Bruckner. Und Bruckner steht auch an diesem Abend auf dem Programm – mit seiner 4. Sinfonie, der «Romantischen». Von diesem Komponist sagt Blomstedt, kein anderer habe es geschafft, die Musik so mit Sinn und durchgehender Schönheit zu füllen. Einem Maestro widerspricht man nicht. Aber vielleicht könnte man einwenden, das selbe gelte auch für Mozart, dessen C-Dur Sinfonie KV 338 das Konzert eröffnet.
Aktuell
«Der Neue» – SRF-Dok zu Paavo Järvi
Rush Hour – Klassik entschleunigt.
Expert/in digitale Kommunikation (80%)
Paavo Järvis Amtsantritt in den Medien
Sonderheft zum Tschaikowsky-Zyklus
Paavo Järvi – Tschaikowskys Sechste
Eröffnungskonzert verpasst?
Literatur und Musik
Série jeunes
Kammermusik-Soiree mit dem Violinisten Pekka Kuusisto
Die erste gemeinsame CD
Jugend Sinfonieorchester Zürich
Durchs Jahr mit Järvi
Das ist Estland!
Publikumsorchester: Streicher gesucht
Wir danken unseren Partnern