22.

SEP SO

Kammermusik um 5 mit Mitgliedern des TOZ

Benjamin Nyffenegger Violoncello
Sasha Neustroev Violoncello
Gabriele Ardizzone Violoncello
Paul Handschke Violoncello
Richard Wagner Fragmente aus «Parsifal» (Arr. Hermann Jacobowsky)
Samuel Barber Adagio für Streicher op. 11 (Arr. James Barralet)
Pjotr I. Tschaikowsky Serenade für Streichorchester C-Dur op. 48 (Arr. James Barralet)
Beginn 17H

Preise CHF 25, unnummeriert

Café um 4

Beginn 16H Johanneskirche am Limmatplatz
mit TOZ-Musikerinnen und -Musikern

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)
Cello-Quartett (Foto: Priska Ketterer)
Was ist besser als ein Cello? Vier Celli natürlich! Das dachten sich auch Benjamin Nyffenegger, Sasha Neustroev, Gabriele Ardizzone und Paul Handschke, und die vier TOZ-Cellisten spannten kurzerhand zu einem Programm zusammen, bei dem Richard Wagners gross angelegtes Bühnenweihfestspiel «Parsifal» auf die cellistische Essenz reduziert wird, Samuel Barbers traurig-schönes Adagio buchstäblich «tiefe» Trauer ausdrückt und Tschaikowskys liebliche Serenade, ganz wie es sich für eine Abendmusik gehört, auch in Sachen Tonlage eine dunkle Tönung erfährt – molto cellissimo!
Aktuell
Im Fieber für den einen Klang
Brittens Violinkonzert mit Isabelle Faust
Die Liebhaberaktie
Neue Orgel für die Tonhalle am See
Rückerstattung Billette bis Ende Saison
Konzerte in Alters- und Pflegeheimen
Danke! Unseren Partnern und unserem Publikum.
Idagio – Streamen Sie Ihre Lieblingsmusik
Wir danken unseren Partnern