Pekka Kusisto

Violine
*1976 / Finnland
Studium in Finnland und den USA

Pekka Kuusisto spielt eine Stradivari aus dem Jahr 1738 und gilt als einer der begnadetsten Violinisten. Doch damit hat es sich auch bereits mit den typischen Merkmalen eines Geigen-
virtuosen.
Er ist auch bekannt als einer der verrücktesten Geiger unserer Zeit, gilt als «one-of-a-kind», als ausgezeichneter Improvisator.
Künstlerische Freiheit steht für ihn über allem. Interesse am grossen Geld und dem klassischen Karriereweg hat er keines. Auf teure Fotoshootings und übertriebene PR-Aktivitäten verzichtet er bewusst. Wenn er sich für Greenpeace und den Umweltschutz einsetzt, dann aus persönlicher Überzeugung und nicht für die mediale Aufmerksamkeit.
Er ist international angesehen für seinen frischen und ungewöhnlichen Umgang sowohl mit klassischem wie auch nicht-klassischem Repertoire. Er ist begeisterter Verfechter von zeitgenössischer Musik, fühlt sich aber ebenso in traditioneller finnischer Folkmusik und Jazz zuhause.

Pekka Kuusisto (Foto: Felix Broede)
Pekka Kuusisto (Foto: Kaapo Kamu)
Pekka Kuusisto (Foto: Maija Tammi)
Oktober 2019
30.
Mi
19H30
Tonhalle-Orchester Zürich, Paavo Järvi Chefdirigent und Music Director Pekka Kuusisto Violine Tüür, Sibelius, Tüür, Tschaikowsky
31.
Do
19H30
Tonhalle-Orchester Zürich, Paavo Järvi Chefdirigent und Music Director Pekka Kuusisto Violine Tüür, Sibelius, Tüür, Tschaikowsky
November
01.
Fr
19H30
Tonhalle-Orchester Zürich, Paavo Järvi Chefdirigent und Music Director Pekka Kuusisto Violine Tüür, Sibelius, Tüür, Tschaikowsky
03.
So
17H
Pekka Kuusisto Violine Vanessa Szigeti Violine Gilad Karni Viola Rafael Rosenfeld Violoncello Rinda-Nickola, Sibelius, Tubin, Tüür, Pärt, Glass
Aktuell
Kent Nagano dirigiert Ives
Kids on stage
Kammermusik-Soiree mit dem Philharmonia Quartett Berlin
Das TOZ auf SRF Kultur
Thibaudet spielt Gershwin
Unsere Abos 2019/20 – ab sofort erhältlich
Impressionen vom tonhalleLATE
Wir danken unseren Partnern
Newsletter
Unser Orchester-Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.